Fliegergruppe Heidenheim/Steinheim e. V. © 2021

Fliegergruppe Heidenheim/Steinheim e.V.                                                                                                                           

Erstellt am 04.03.2014

Heinz Martin

 

 

 

Schäfhalde: Wieder Flugbetrieb ab Ende März

Hauptversammlung der Fliegergruppe Heidenheim/Steinheim

 

In den nächsten Tagen werden die letzten in der Werkstatt gewarteten  Segelflugzeuge vom lizenzierten Prüfer abgenommen und auf die Steinheimer Heide gebracht. So kann, wenn es der Zustand des Fluggeländes erlaubt, ab Ende dieses Monats wieder geflogen werden.

Auch in diesem Jahr sind wieder Fluglager an Pfingsten und in den Sommerferien geplant. Außerdem ist eine Besichtigung der Fa. Schempp-Hirth vorgesehen, die bekanntermaßen mit die leistungsfähigsten Segelflugzeuge fertigt. Weiterhin wird wieder mit vereinseigenen Flugzeugen bei mehreren Aufenthalten in den Alpen geflogen.

In der diesjährigen Hauptversammlung wurde Ralf Siebel zum 2. Vorstand gewählt. Er löst damit Sebastian Glauche ab, der stattdessen die Verwaltung und Betreuung 

des Fliegerheims zusammen mit Max Waggershauser übernimmt. Sonst bleibt die Besetzung des Vereinsvorstands unverändert. Sebastian Schinagel hat auf dem Hornberg den Kurs und die Prüfung zum Zellenwart erfolgreich abgeschlossen.  Trotz des in der ersten Hälfte des vergangenen Jahres wochenlang sehr durchwachsenen Wetters hat die Anzahl der Starts auf der Schäfhalde wieder zugelegt. Besonders hervorgehoben durch den Vorstand Dr. Karl-Heinz Rohne wurde wieder der unfallfreie Verlauf der letzten Flugsaison. An den Flugzeugen mussten nur einige kleinere Schäden ausgebessert werden.

Zu Beginn der Versammlung zeigte Sebastian Schinagel mit einer am Flugzeug angebrachten Kamera Aufnahmen vom Start und Flug auf der Schäfhalde und beim Flug mit dem beim letztjährigen Jubiläums-Fest gezeigten Oldie-Schulgleiter SG 38, bei dem der Pilot bekannterweise völlig im Freien sitzt. Diese Aufnahmen können auf der Homepage der Fliegergruppe www.fliegergruppe-heidenheim.de abgerufen werden.