Fliegergruppe Heidenheim/Steinheim e. V. © 2021

 

Fliegergruppe Heidenheim/Steinheim e.V.                                             14.04.2015

Heinz Martin

 

 

Wieder Flugbetrieb auf der Steinheimer Heide

 

Für die Segelflieger der Fliegergruppe Heidenheim / Steinheim hat auf der Steinheimer Heide wieder die Flugsaison begonnen. Gerne gesehen sind Besucher des Flugplatzes. Die Flugleiter bitten nur, während des Flugbetriebs die gekennzeichnete Sicherheitszone nicht zu betreten.

Bei der diesjährigen Hauptversammlung konnte rückblickend auf die Flugsaison 2014 wieder auf einen unfallfreien Flugbetrieb und auf gestiegene Startzahlen zurückgeschaut werden. Die Fluglizenzen der Piloten sind nunmehr alle auf die nach den neu eingeführten EU-einheitlichen luftrechtlichen Vorschriften umgestellt. Hingewiesen wurden die Piloten auch auf die sich geänderten Luftraumregelungen und Ausbildungsrichtlinien.

Geehrt wurden Claus Naumann, Erhard Zschocke und Karl Winter. Claus Naumann ist seit 62 Jahren aktiver Segelflieger und seit 55 Jahren Fluglehrer. Erhard Zschocke ist seit 54 Jahren aktiver Segelflieger und seit 42 Jahren ebenfalls Fluglehrer. Karl Winter ist seit 51 Jahren aktiv im Verein tätig, konnte aber leider nicht anwesend sein. Prof. Dr. Helmut Albrecht überreichte Claus Naumann und Erhard Zschocke für ihre ehrenamtlichen Verdienste für den Verein im Namen des Baden-Württembergischen Luftfahrtverbandes die goldene Wolf-Hirth-Medaille.

Neu in diesem Jahr wird für mehrere Schüler des Heidenheimer Schulverbunds West im Rahmen der Ganztagsbetreuung die Möglichkeit geboten, das Segelfliegen zu erlernen. Für diese Schüler wird, soweit es das Wetter erlaubt, daher von der Fliegergruppe auf der Schäfhalde ab sofort jeden Dienstag Nachmittag Schulungsbetrieb durchgeführt.

 

Bild von links: Fluglehrer Claus Naumann, Prof. Dr. Helmut Albrecht vom Baden-Württembergischen Luftfahrtverband, und Fluglehrer Erhard Zschocke