Fliegergruppe Heidenheim/Steinheim e. V. © 2021

 

Fliegergruppe Heidenheim/Steinheim e.V.                                                    18.11.2013

Heinz Martin

 

 

 

Jahresrückblick Fliegergruppe Heidenheim/Steinheim

 

Seit 60 Jahren wird nach dem Kriegsgeschehen auf der Schäfhalde wieder geflogen.  Das war der Anlass , dieses Jubiläum  mit einem größeren Fest zu begehen. Da die Ausflugsgaststätte Heiderose ebenfalls seit 60 Jahren besteht, wurde mit den Wirtsleuten beschlossen, gemeinsam am 1.September zu feiern. Sogar Petrus hatte an diesem Tag ein Einsehen, so dass nach morgentlichem Regen ab Mittag die Sonne zum Vorschein kam. Für über  tausend Besucher konnte so neben der  Bewirtung ein interessantes Programm geboten werden.

 

Weitere bemerkenswerte Ereignisse des vergangenen Jahres waren der Besuch des Heidenheimer Filmemachers 

Dr. Peter Bardehle, der mit Hilfe der Heidenheimer Flieger Aufnahmen für die kommende Fernsehsendung                 

„Der Südwesten von oben“  machte.

Auch wurden wieder in den Schulferien Fluglager durchgeführt, die den Teilnehmern viel Spass gemacht haben.       

Im Anschluss an das Sommerfluglager wurden alle aktiven, alle ehemaligen Flieger und die Freunde der Fliegergruppe mit Ihren Angehörigen zu einem Wiedersehensfest eingeladen. Da sich viele der Anwesenden schon lange nicht mehr gesehen haben, gab es für alle viel zu erzählen.

 

In den Alpen zu fliegen ist ein besonders Erlebnis. Mehrere Mitglieder nutzten den Sommer, mit vereinseigenen Flugzeugen von verschiedenen Flugplätzen aus, in den Alpen eindrucksvolle Flüge zu unternehmen.

Die Anzahl der Starts und der Flugstunden waren etwa auf gleicher Höhe wie im Vorjahr. Da das Wetter im ersten Halbjahr wochenlang verregnet war, ist dies als Erfolg zu sehen. Die dabei von allen Flugzeugen zusammen in reinem Segelflug zurückgelegte Strecke würde um die halbe Erde reichen. Wichtig für alle Flieger ist wieder der unfallfreie Verlauf aller Flüge. Außer ein paar kleineren Lackschäden ist auch den Flugzeugen nichts passiert.

Wie immer zu Ende der Flugsaison wurden die Flugzeuge in die Werkstatt unter der Bühlturnhalle geschafft. Die jährliche Wartung geht dort zügig voran, so dass die Flugzeuge zur nächsten Flugsaison durch den Prüfer wieder zugelassen werden können und den Piloten zur Verfügung stehen.

    

 

Bild: Schäfhalde: Aufbau des Schulgleiters SG 38